7. August 2004

Das EMF-Meter

Das EMF-Meter ist ein Messgerät zum Aufspüren von elektromagnetischen Wechselfeldern in unserer Umwelt, wie sie zum Beispiel von Computern und Bildschirmen, aber auch von einfachen Netzspannungsleitungen überall in Wohnungen erzeugt werden.

Schaltplan EMF-Meter.

Ein elektrisches Feld erzeugt in der Antenne eine winzige Spannung gegen den +-Eingang, die vom OpAmp verstärkt und in einen Kopfhörerkanal geschickt wird. Die Rückkopplung erfolgt über den 2M-Widerstand, besser wäre so etwas wie ein 5M-Poti (gibt es das?), um die Verstärkung variabel zu machen. Die Zuleitungen der Antennen müssen geschirmt sein (bei mir Twisted Pair), damit die Richtcharakteristik bestmöglich erhalten bleibt. Die Antennen selbst sind ca. 10 cm lang und liegen an den Seiten des Gehäuses.